Naturheilpraxis Balance

Praxisspektrum

Gesundheit und Medizin ist ein sehr komplexes Thema. So habe ich mich auf ganz bestimmte Gebiete spezialisiert, damit ich Sie stets kompetent und auf dem neuesten Stand der Wissenschaft behandeln kann. Regelmäßige Weiterbildungen auf diesen Gebieten sind selbstverständlicher Bestandteil meines hohen professionellen Anspruchs.

        • Bioidentische Hormontherapie
        • Spagyrik nach Alexander von Bernus
        • Miasmatische Homöopathie
        • Quantenmedizin
        • Bioresonanz Therapie / Harmonisierung

 

 

Sie finden bei mir:

  • Bioidentische Hormontherapie
    mit Hilfe eines Speicheltest´s (durch ein Labor) werden die freien Hormone (Steroidhormone: Progesteron, Östradiol, Östriol, DHEA, Testosteron; sowie Cortisol) gemessen.
    Wenn diese nicht in gutem Gleichgewicht sind, können allgemeine Beschwerden wie z.B. Müdigkeit, Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit, Muskel- und Gelenkschmerzen, Schlafstörungen, Wahrnehmungsstörungen, depressive Verstimmungen, Menstruationsstörungen, usw. aufreten. Das betrifft in erster Linie natürlich Frauen - verstärkt ab Mitte / Ende 30 - aber auch Männer und Kinder können unter einem Ungleichgewicht der Hormone leiden! Weitere Symptome können sein: hoher Cholesterinspiegel, Schilddrüsenprobleme, chronische Autoimmunerkrankungen, Asthma, Neurodermitis, Lernschwierigkeiten, Arthrose / Arthristis, Gewichtszunahme, und noch einiges mehr.
    Mit Hilfe von Bioidentischen Hormonen wird das System sanft wieder harmonisiert und es stellt sich meistens schnell eine Verbesserung der Symptomatik / Beschwerden ein.

 

  • Spagyrik nach Alexander von Bernus
    Die SOLUNATE werden in Rezeptur und Herstellung original nach Alexander von Bernus – in dem von ihm gegründeten Laboratorium SOLUNA – hergestellt.
    Nach Paracelsus hat ein Arzt die innere (geistig-seelische) und äußere (körperliche) Natur des Daseins zu studieren, um dabei sich selbst und seine Patienten zu erkennen. Diese Selbsterkenntnis ist der Schlüssel zum natürlichen Heilungsprozess, zur Naturheilkunde und zur rhythmisierenden Heilkunst der Soluna-Spagyrik.
    Die Solunate entstehen in liebevoller händischer Verarbeitung, in einem Rhythmus, angelehnt an die Natur. Sie unterstützen sowohl die körperliche, seelische und geistige Wandlung von Krankheit zur Gesundheit

 

  • Miasmatische Homöopathie
    Die miasmatische Homöopathie geht davon aus, dass es eine "Krankheit hinter der Krankheit" gibt: eine "Ur-Krankheit" aus der alle anderen heute bekannten Krankheiten entstanden ist. Es gibt verschiedene miasmatische Ebenen, die -je nach Symptomen- angesprochen werden. Gerade chronische Krankheiten, oder Beschwerden, die immer wieder auftreten, können damit gut angesprochen werden. Therapiert wird über Homöopatische Mittel in Verbindung mit Übungen, die dem System wieder einen gesunden Rhythmus ermöglichen.

 

  • Bioresonanz Analyse / Harmonisierung
    Die Bioresonanz arbeitet mit den natürlichen Frequenzen der Zellen. Diese können analysiert werden (welche Zellen sind nicht in ihrer natürlichen / gesunden Frequenz, z. B. bei Unverträglichkeiten, Allergien, Schmerzen, PMS, Hormonregulationsstörungen, Migräne, bakterieller / viraler / parasitärer Ursache,....) und auch wieder harmonisiert werden. Das passiert ohne Nebenwirkungen und ohne zusätzliche Dreingabe von Fremdstoffen, sondern nur durch die Anpassung der Zellschwingungen (ähnlich wie bei einem Metronom: der natürliche / gesunde Takt wird wieder vorgegeben).         

 

  • Ganzheitliche systemische Balancen, einschließlich Atemmuster, Linkes/Rechtes Gehirn und Körperkoordination, energetische Blockaden im Zusammenhang mit dem Geburtsort oder dem Lebensumfeld, energetische Störungen innerhalb der Cortexbereiche, allgemeine und spezifische Hydration, innere oder äußere Narben

    Spezifische Balance der 10 Hauptorgane, 8 endokrinen Drüsen und anderer allgemeiner Körperteile

    Balance der Belastungen durch Viren, Bakterien, Parasiten oder Toxine; Balance von Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien

    Lösen gegenwärtiger und vergangener emotionaler Blockaden einschließlich Phobien und Ängste. Diese Techniken haben sich oftmals als sehr wirksam bei der Balance verschiedener psychologischer Funktionsstörungen bewiesen.

    Strukturelle Paare: Balance von 17 oberflächlichen, energetisch wirksamen paarigen Arealen, die sich oftmals auf das Energieniveau, die Gemütslage, die strukturelle Integrität insgesamt, die Muskelspannung sowie das Verdauungssystem auswirken kann. Unausgewogenheiten im oberflächlichen Energiesystem können auch die Ursache für Schmerzen in spezifischen Teilen des Körpers sein.

    Lymphsystem: Optimieren des lymphatischen Systems, einschließlich aller Lymphdrüsen und der Lymphgefäße

    Lösen von Energieblockaden zur Optimierung der Kreislaufsysteme (Nerven, Blut, Lymphe)

    Balance der verschiedenen energetischen Systeme des Körpers, einschließlich der Akupunkturmeridiane der Traditionellen Chinesischen Medizin und der Chakren. Balance von energetischen Dysbalancen in der Beziehung des/der KlientIn zu bestimmten Aspekten der Umwelt

    Balance spezifischer Gehirnfunktionen sowie Optimierung der Nerven— und Blutversorgung (Zu—/Ableitung oder innerhalb) bestimmter Körperareale; Balance von erblichen und/oder durch die Umwelt hervorgerufenen Zellfunktionsstörungen; Balance von Impfschäden.

    Prinzipien des Bewußtseins: 5 Sinne, Bewußtseinspathologien und Allumfassendes Bewußtsein

    TCM / BioDynamik: Fünf Elemente
    die Rolle der Niere in der Yin/Yang—Balance des Körpers und im Gleichgewicht von Sinnlichkeit und Sexualität

    Wei Qi (Schutzenergie) / Atemzyklus optimieren

    Das Wesen der Emotionen: die Rolle der Emotionen im KörperGeist- Komplex

    Körpervivaxis (Körperorientierung): Neuorientierung von Organen, Drüsen, Körperteilen in Bezug auf den KörperGeist- Komplex

    Muskulatur (Zuordnungen): detaillierte Betrachtung der emotionalen und psychologischen Aspekte der großen Muskeln und Gelenke des Körpers

    Rehabilitation: Balance von akuten und chronischen Sportverletzungen oder bei spezifischen Beschwerdebildern wie z.B. (chronische) Arthritis / Schmerzen sowie bei Adhäsionen und zur Verbesserung des Bewegungsumfanges

    (Sportliche) Leistung: Einsatz einer Agenda, um beispielsweise Athleten gezielt auf das Erreichen der optimalen Leistung in einer konkreten Veranstaltung vorzubereiten

    Haltungskorrektur und spezifische Balance der Wirbelsäule

    21 Nebenchakren: die Funktion der im ganzen Körper verteilten 21 Nebenchakren sowie die Technik für das Balancieren dieser Chakren

    8. Chakra: der Einsatz des 8. Chakras zur Balance von kulturellen Einflüssen, erblichen Einflüssen, Einflüssen der Vorfahren, tief sitzenden Gewohnheiten und Neigungen, Lebenszyklen, Einfluss der Planeten, die (Chinesische) Organuhr und der Häuser

    Matrix Dynamik: Auflösung der primären, sekundären und fragmentierten Persönlichkeitsmatrixen des KörperGeist. Als Matrix bezeichnet man die Gesamtheit der Persönlichkeitsmasken (aufgebaut aus alten Emotionen, Glaubensmustern, Erinnerungen, dem Einfluss der Vorfahren, Verhaltensmustern usw.), die eine tiefgreifende Wirkung auf die Gesundheit und das Wohlbefinden des/der Patienten ausüben können.


 

Außerdem:


Strukturelle Integrationen:

Tensegrity
Wortbedeutung: "tensional integrity" (Spannungs—Integrität).

Die Knochen und das Fasziengewebe des Körpers bilden eine komplexe Einheit aus Zug- und Druckkräften, wodurch der Körper leichtgewichtig und flexibel, widerstandsfähig und zäh wird. In einem harmonisch aufgebauten Körper ist der Tensegrity- Komplex entspannt und der Körper arbeitet extrem effizient. Sobald sich fasziale Kompensationsmuster bilden, leidet die Tensegrity- Struktur, was umfassende Einschränkungen in Haltung, Biomechanik, Emotionen und energetischen Systemen hervorrufen kann. "Faszie stützt und richtet auf. Die Schwerkraft wirkt nach oben, nicht nach unten. Knochen tragen kein Gewicht." (Ida Rolf)

"The Line" — im Lot
Wenn Rolfer (Strukturelle Integration) von "The Line" sprechen, meinen sie damit eine vertikale Linie, über die der Aspekt des Geerdet- Seins des Körpers mit dem spirituellen Aspekt verbunden wird. Wir sind bemüht, mit Hilfe der Haltung, den Körper entlang dieser Linie auszurichten. Ein schlecht organisierter Körper ist unzureichend geerdet und nicht in Verbindung mit dem Göttlichen.

"Das Konzept von The Line verbindet die strukturelle Integration, die in den Bereichen der Physik und Physiologie angesiedelt ist, mit dem Bereich der Metaphysik und bildet somit die Brücke zwischen physischer Realität und nicht—physischer Realität." (nach Betsy Sise)

Beziehungen und Bezogenheit
Jede Zelle und Körperteil steht mit jeder anderen Zelle des KörperGeist in Beziehung. Symptome und Kompensationsmuster in anderen Systemen des KörperGeist können diese Beziehungen stören. Ein Beispiel: Wie stehen der Fuß und das Knie miteinander in Beziehung und was hat das wiederum mit der Position des Kopfes, den Verdauungsstörungen und der pathologischer Angst des Klienten zu tun?

Kostüme
Dies ist eine Erweiterung des Konzepts der "Masken" aus dem Kurs "Prinzipien des Bewusstseins". Oftmals zieht der Körper Haltungs—"Kostüme" über, um emotionale und spirituelle Muster zu schützen oder zu projizieren. Es ist oft notwendig, erst diese faszialen Muster zu balancieren, bevor die darunter liegenden Glaubensmuster und Einstellungen gelöst werden können.

Faszienspeicher und Kompensation
Mittels faszialer Einschränkungen speichert oder verankert der Körper eine Unsicherheit und Glaubensmuster rund um Kontrolle in einem Muskel, zB im Unterschenkel. Das Fasziensystem muss diese Anomalie im gesamten Körper kompensieren, wodurch noch zusätzlich Spannung entsteht. Mit der Zeit ist z.B. die Halsfaszie eingeschränkt, die zusätzlich ihre eigenen pathologischen Einstellungen wie Ärger oder Verbitterung abspeichert. Wenn diese Einstellungen also ins Spiel kommen, werden wir möglicherweise, über die Prioritätsfrage, zuerst zu den Haltemustern für das Kontrollbewusstsein geführt, da diese gelöst werden müssen bevor der kompensierende Ärger balanciert werden kann.

 



Östliche Medizin:

  • Kundalini-System
  • Chakren
  • Elektromagnetische Frequenzen
  • Konnektom (Holographische Eigenschaft)
  • Meridian-Systeme inkl. der 8 Ahnenmeridiane
  • Energie-Blaupause
  • Kristalline Leitfähigkeit des Bindegewebes
  • Informationstransport
    • Positronen (Höheres Bewusstsein)
    • Elektronen (Bewusst) 



Körper Ökologien:

  1. Mikroben
    1. Das Mikrobiom: das menschliche/mikrobische Ökosystem
    2. Erweiterte Betrachtung von Mikroben
    3. Das Immunsystem
      • Auf welche Weise unterscheidet das Immunsystem zwischen pathogenen und freundlichen Mikroben? Es geht nicht mehr um die Unterscheidung zwischen "körpereigen"; und "körperfremd". Wie geht das Immunsystem gegen pathogene Mikroben vor?
      • Dysbalancen im Immunsystem - Allergien, Unverträglichkeiten, Autoimmunität

  2. Systemintegration
    1. Die integrierten Kommunikationsnetzwerke von Immun-, Nerven- und endokrinem System
      • Amygdala, Hypothalamus, Hippocampus: Schlüsselbereiche in Bezug auf die Immunfunktion, die endokrine Funktion und Stress
      • Zirbeldrüse, Hypophyse - die Kontrollinstanzen des endokrinen Systems
    2. Kommunikationsmoleküle: Hormone und Neurotransmitter
      • Was sind Hormone und Neurotransmitter, und welche Funktion erfüllen sie?
      • Der Zusammenhang mit Emotionen
    3. Stressinduzierte Signalwege und entspannungsinduzierte Signalwege
    4. Die Geist—Körper Verbindung
      • Wenn Glaubensmuster, Stressfaktoren und Emotionen das Kommando über den "Kampf/Flucht-Mechanismus"; übernehmen, kann das verheerende Folgen für die Gesundheit haben.
      • Überblick und Beispiele der Rolle von Glaubensmustern, Emotionen und Aktiven Erinnerungen für Gesundheit und Krankheit

  3. Elementare Nährstoffe
    1. Die wichtigsten Bausteine des Körpers - Proteine, Kohlenhydrate, Zucker, Fette, Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren, usw.

 

 

 

 

Zudem wende ich das Wissen, bzw. die Philosophie folgender Konzepte in meinen Sitzungen an:

 - Quantenphysik / Quantenmedizin

 - PaRama College 1 & 2

- Advaita Philosophie

- Finding Health  1 & 2

- Break Through 1 & 2

- Free Fall

- Homöopathie

 

 

 

 

Reiki

Als erstes Ziel von Reiki wird eine ganzheitliche körperliche und seelische Heilung angegeben. Bei der Anwendung von Reiki wird durch den Anwender eine Verbindung zwischen der „universellen Lebensenergie" und dem Klienten hergestellt.

Nicht der Anwender gibt Reiki, er stellt sich lediglich als Kanal zur Verfügung. Reiki fließt beim Klienten ganz von alleine dorthin, wo es benötigt wird. Es verhilft dem Klienten zu einer tiefen Entspannung.


Ein Mensch, dessen Körper ausreichend und harmonisch von Lebensenergie durchströmt wird, erfreut sich körperlich, emotional und geistig bester Gesundheit.

 

Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden gestärkt und es kann beispielsweise helfen, eine Krankheit schneller zu überwinden. Es wird betont, dass Reiki von Disharmonie automatisch angezogen wird, dass es unabhängig von Glauben oder geistigen Fähigkeiten wirkt, dass es keine Diagnose erfordert und dass es nicht manipulativ eingesetzt werden kann.

Reiki ist ein japanisches Wort für diese Lebensenergie und gleichsam der Name für eine uralte Entspannungs- und Heilmethode, die es uns ermöglicht, die Übertragung dieser feinstofflichen Energie durch sanftes Auflegen der Hände zu verstärken.
 

Reiki be/wirkt auf der körperlichen Ebene u.a.:
         · schmerzlindernd
         
· durchblutungsfördernd
         
· entgiftend
         
· entschlackend
         
· entkrampfend
         
· wohltuend wärmend
         
· bessere Wundheilung
         
· krankheitsvorbeugend

Reiki be/wirkt auf der emotionalen Ebene u.a.:
         
· Entspannung
         
· Vertrauen
         
· Lebensfreude
         
· Ausgeglichenheit
         
· Freisetzung von Gefühlsblockaden
         
· fördert die Qualitäten von Liebe und Mitgefühl

Reiki be/wirkt auf der mentalen Ebene u.a.:
         
· befreiung vom Alltagsstreß
         
· verbesserung der Lernfähigkeit
         
· förderlich beim Erkennen und Loslassen negativer Denkstrukturen

 

 

 

Sie haben noch weitere Fragen oder möchten detailliertere Informationen?
Ich bin für Sie telefonisch erreichbar unter 08634-2518790

 

Top